FRF Logo

Unsere Sendung "Ausgestrahlt"
jeden 2. Di im Monat 17:00
Öffnungszeiten :
Mo - Do von 8.15  bis 13.00 Uhr
oder nach Vereinbarung




Presse Aussendungen

Seite 1 von 34   »

Sonntag, 04 November 2018

Obwohl die ÖsterreicherInnen am 5.November 1978 in einer Volksabstimmung die Inbetriebnahme das AKW Zwentendorf mit einer hauchdünnen Mehrheit abgelehnt haben, besteht heute nicht wirklich ein Grund zum Jubeln! Österreich importiert 15% seines Stromes vorwiegend aus Deutschland und Tschechien. Dadurch importieren wir nicht nur gewaltige Mengen an Atomstrom, sondern es fließen fast 100 Millionen Euro jährlich an Atomstromproduzenten. Das Anti Atom Komitee fordert Abschaffung des Zertifikatehandels.
Montag, 08 Oktober 2018

Das Anti Atom Komitee fordert Offenlegung des Stromhandels und Beendigung der Irreführung der Stromkonsumenten.

Der Rückgang der Wasserkraftzertifikate zur Stromkennzeichnung im heute veröffentlichten Stromkennzeichnungsbericht der e- control ist zwar ein Schritt in Richtung weniger Täuschung der Stromkunden, bedeutet aber kein Weniger an Atomstrom in unserem Stromnetz! Das Geld der ÖsterreicherInnen fließt nach wie vor auch an Atomstromproduzenten.

Mittwoch, 03 Oktober 2018

Die heutige Entscheidung im Ministerrat, E-Mobilität zu fördern ist grundsätzlich zu begrüßen. Das Anti Atom Komitee fordert allerdings: Es muss sichergestellt sein, dass die E-Fahrzeuge mit österreichischem Strom aus erneuerbaren Energieträgern betrieben werden, und keinesfalls mit Importstrom mit norwegischen Wasserkraftzertifikaten! Die Produktion von heimischem Ökostrom darf nicht stagnieren, sondern muss massiv forciert werden!
Diese Seite drucken

Presseaussendungen

Meldungen 2010

12.07.2011-Atomgegner als Lebensretter

08.06.2011 - Länderübergreifende Zusammenarbeit von Anti Atom NGO bestes Erfolgsrezept

24.05.2011 - Anti Atom Komitee begrüßt Bemühungen um Allianz atomfreier Länder

03.05.2011 - Dreiländerübergreifende Antiatom-Arbeit ist Gebot der Stunde!

02.05.2011 - Wir wehren uns! - Menschenkette gegen Atomkraft in Freistadt

17.03.2011 - Mahnwache am Freistädter Hauptplatz

15.03.2011-Vorsicht bei Aussagen der deutschen Bundeskanzlerin - Atommoratorium nur Mittel zum Stimmenfang

14.03.2011- Mahnwache am Linzer Taubenmarkt

13.03.2011 - Unfall im AKW Fukushima - Alle Siedewasserreaktoren müssen sofort vom Netz

10.02.2011 - Brand im AKW Mochovce vom 26.11. 2010

28.01.2011 - Faymann lehnt Anti Atom Gipfel ab - Kritik von Atomgegnern bestätigt

26.01.2011 - Ablöse des Anti Atom Beauftragten schmerzt

11.11.2010 - Anti Atom Politik des Bundesregierung - auffällige Häufung von Versäumnissen

20.10.2010 - Umweltminister Berlakovich - aus Fehlern nichts gelernt

13.10.2010 - Ausbaustopp in Temelin - Argumente und Geduld der Atomgegner belohnt

24.09.2010 - Offener Brief des Anti Atom Komitees an Umweltminister Berlakovich

30.08.2010 - Online-Einwendungen gegen Ausbau des AKW Temelin

29.06.2010 - AKW Mochovce - Schweigen der Bundesregierung nicht länger tolerierbar

28.04.2010 - Skandalöse Entwicklung bei UVP Mochovce - Maulkorb für Experten unter  Klagsandrohung

22.04.2010 - Gott sei Dank, es war nur Asche!

24.02.2010 - Ex Kanzler Schüssel bei RWE – „Einsatz“ gegen Temelin war perfide Show


Weitere in Archiv 2009



Vorherige Seite: Franz Alt in Freistadt
Nächste Seite: 08.06.2011