Öffnungszeiten :
Mo - Do von 8.15  bis 13.00 Uhr
oder nach Vereinbarung




Presse Aussendungen

Seite 1 von 44   »

Freitag, 29 Januar 2021

Der walisische AKW Betreiber Horizon Nuclear Power hat seinen Antrag auf den Bau eines AKWs auf der britischen Halbinsel Wales zurückgezogen. Hauptgründe waren die unsichere Finanzierung des Projekts und der damit verbundene Ausstieg des japanischen Konzerns Hitachi. Atomgegner begrüßen neuerlichen Rückschlag der Atomlobby.

Donnerstag, 07 Januar 2021

Tschechien zahlte 60 Millionen Kronen an über 50 Gemeinden, die von der bisherigen Atommülllagersuche betroffen waren. Weitere Millionen sollen für die vier jetzt ausgewählten folgen. Viele Bürgermeister bezeichnen das als Bestechung und wollten das Geld nicht. Unsere Bundesregierung muss tschechische Gemeinden unterstützen, fordert das Anti Atom Komitee.

EAAN – ein europäisches Anti-Atom-Netzwerk

Dieses Netzwerk soll eine Brücke bilden zwischen Personen, Gruppen, Vereinen und Organisationen mit einem gemeinsamen Ziel: dem Ausstieg aus der Kernenergie in Europa und der Förderung erneuerbarer Energie. – Ein Gegenpol zur noch immer mächtigen Atomlobby!

Beteiligte (noch unvollständig):
Waldviertler Energiestammtisch
Wiener Plattform Atomkraftfrei
Aarhus Konvention Initiative
BI kein Endlager im Fichtelgebirge
SES – Schweizerische Energiestiftung
Dalibor Stráský, Anti Atombeauftragter des Land OÖ
Green City e.V., München
BI gegen atomare Anlagen, Weiden
Martin Litschauer
Begegnungszentrum für aktive Gewaltlosigkeit
ARGE Ja zur Umwelt, nein zur Atomenergie
IG Windkraft Österreich
ISAD


Vorherige Seite: Online-Petition
Nächste Seite: Potenzielle Standorte