Öffnungszeiten :
Mo - Do von 8.15  bis 13.00 Uhr
oder nach Vereinbarung




Presse Aussendungen

Seite 1 von 45   »

Dienstag, 15 Juni 2021

Medienberichten zufolge soll es im chinesischen AKW Taishan zu einem möglicherweise schwerem Zwischenfall gekommen sein. Experten befürchten Austritt von radioaktiven Edelgasen aus undichten Brennelementen. Die österreichische Bundesregierung muss hier völlige Aufklärung einfordern.

Freitag, 14 Mai 2021

Die ursprünglich angesetzten Baukosten für den Bau des fünften Blockes sind bereits auf 200 Milliarden Kronen korrigiert worden– und diese werden weiter steigen. Die Problematik der Endlagerung noch gar nicht mitberücksichtigt. Die österreichische Bundesregierung muss die tschechische Regierung vom Ausbau der Erneuerbaren Energieträger überzeugen und verhindern, dass österreichische Steuermittel über EU Förderungen in den Ausbau der Atomenergie fließen, fordert das Anti Atom Komitee.

Mittwoch, 21 April 2021

Freistadt (OTS) - Am 26.4.1986 um 1:23:44 kam es im sowjetischen Atomkraftwerk Tschernobyl zur bisher größten Atomkatastrophe in der Geschichte. Durch eine Reihe von teilweise kriminellen Aktivitäten geriet Reaktor 4 völlig außer Kontrolle. Eine unkontrollierbare Kettenreaktion setzte ein, zerstörte den Reaktor und setzte Unmengen von Radioaktivität in die Umwelt frei und die Geschichte ist auch heute nicht zu Ende!

Was war passiert?

Home Detail

Dienstag, 12 Februar 2013

HUNDERTWASSER „The Play of Songs“


TSCHERNOBYLGEDENKTAG

26. April um 20:00 Uhr im SALZHOF in Freistadt
Eintritt 16,– Euro



Plakat
Musical


by Roland Baumgartner

Das Musical „The Play of Songs“ schildert das Leben des Friedensreich Hundertwasser.
Der österreichische Maler und Architekt war zeitlebens ein visionärer Kämpfer gegen die Verseuchung unseres Planeten durch Atomkraft und für den Schutz des Baumes als Sinnbild unserer Umwelt und Natur.


„Ein großes Stück Vergnügen!“
„… viel engagiertes Theater mit großer Phantasie!“
„Berührende Momente. Ein tolles Ensemble.“
„Kunstgenuss in einer sehr gelungenen Inszenierung.“



Die Prämisse der Philosophie Hundertwassers war die Erhaltung der Natur für die nächsten Generationen und die heutig lebenden Menschen in seelischen und körperlichen Einklang mit dem Kosmos der Natur zu bringen.

Die Songs „Reaktoren sind leer“ oder „Wir haben das Recht auf unsere Haut“ zeigen wie gefährlich der Umgang mit der Atomkraft ist, und wie eine Welt ohne Atom möglich ist! Hundertwassers Visionen sind heute aktueller denn je!

Anlässlich des Tschernobylgedenktages und Beitrag zur oberösterreichischen Landesausstellung „ALTE SPUREN – NEUE WEGE“ (www.landesausstellung.com) war die Musicalshow „The play of songs“ am 26. April um 20:00 Uhr im Salzhof in Freistadt zu sehen.

Eindrucksvolle dramatische Szenen zwischen Phantasie und Realität und eine außergewöhnliche komponierte Musik mit wunderschönen Melodien, machen das Stück zu einem beeindruckenden Erlebnis.

Ein überaus positives Echo kam von der ausgebuchten Schülervorstellung am Vormittag. Wenngleich nur wenige Interessierte dann den Weg zur Abendvorstellung in den Salzhof fanden, bereute wohl kaum jemand davon den Besuch dieses facettenreichen, nachdenklich machenden und gleichermaßen unterhaltsamen „Play of Songs“.

Musicalszene

Musicalszene

Musicalszene

www.pygmaliontheater.at/programmarchiv/hundertwasser.htm


Der international renommierte österreichische Komponist Roland Baumgartner (Bildmitte) zu Besuch beim AAK in Freistadt, 8. April 2013

mehr zu seiner Person
Foto mit dem Komponisten
Hundertwasser - Endlösung
Landesausstellung

Vorherige Seite: vor 2002
Nächste Seite: Anti Atom Netzwerk