Öffnungszeiten :
Mo - Do von 8.15  bis 13.00 Uhr
oder nach Vereinbarung




Presse Aussendungen

Seite 1 von 45   »

Dienstag, 12 Oktober 2021

Das Geld der ÖsterreicherInnen fließt nach wie vor auch an Atomstromproduzenten. Auch nach Tschechien! Das Anti Atom Komitee fordert Offenlegung des Stromhandels und Beendigung der Irreführung der Stromkonsumenten durch Novelle der Stromkennzeichnung . 

Dienstag, 15 Juni 2021

Medienberichten zufolge soll es im chinesischen AKW Taishan zu einem möglicherweise schwerem Zwischenfall gekommen sein. Experten befürchten Austritt von radioaktiven Edelgasen aus undichten Brennelementen. Die österreichische Bundesregierung muss hier völlige Aufklärung einfordern.

Freitag, 14 Mai 2021

Die ursprünglich angesetzten Baukosten für den Bau des fünften Blockes sind bereits auf 200 Milliarden Kronen korrigiert worden– und diese werden weiter steigen. Die Problematik der Endlagerung noch gar nicht mitberücksichtigt. Die österreichische Bundesregierung muss die tschechische Regierung vom Ausbau der Erneuerbaren Energieträger überzeugen und verhindern, dass österreichische Steuermittel über EU Förderungen in den Ausbau der Atomenergie fließen, fordert das Anti Atom Komitee.

Home Detail

Mittwoch, 15 September 2021

Unsere Radiosondersendung _ Landtagswahl 2021 - Anti Atom Komitee „fühlt Klubobleuten auf den Zahn“


Anlässlich der Landtagswahl 2021 holte das Anti Atom Komitee die vier Klubobleute der Landtagsparteien vor das Mikrofon – Antworten durchwegs zufriedenstellend

Die Umsetzung der #mission 2030, nach der 2030 in Oberösterreich nur mehr Ökostrom verwendet werden soll, die Atomausbaupläne und das Endlager in Tschechien sowie die Weiterführung der Anti Atom Offensive des Landes OÖ waren die zentralen Fragen mit denen das Anti Atom Komitee die Klubobleute der im Landtag vertretenen Parteien im Freien Radio Freistadt konfrontierte.

Mag. Christian Dörfel (ÖVP), Ing. Herwig Mahr (FPÖ), Mag. Michael Lindner (SPÖ) und Severin Mayr (Die Grünen) waren die Gesprächspartner von Manfred Doppler in der Sondersendung im Freien Radio Freistadt.

„Allen Klubobleuten ist klar, dass die 100%ige Umstellung auf Ökostrom in den nächsten acht Jahren eine gewaltige Herausforderung sein wird, bei der alle ihren Beitrag leisten müssen“, resümiert Manfred Doppler vom Anti Atom Komitee.

„Es ist sehr erfreulich, dass es trotz aller Unterschiede von allen Parteien eine klare Absage an die Ausbaupläne und gegen ein grenznahes Atommülllager gab und das Oberösterreich alle Möglichkeiten ausschöpfen werde, diese Vorhaben zu verhindern“, so Manfred Doppler weiter und er ergänzt abschließend: „Besonders freut es mich, dass es von allen Parteien eine klare Zusage zur Weiterführung der Anti Atom Offensive gibt, als wichtiger Teil der oberösterreichischen Anti Atom Politik, wie es auch im Anti Atom Plan des Landes Oberösterreich festgehalten ist!“

Anhören oder nachhören! Hier der Link zu unsere Sondersendung. Sie wird im Sendegebiet des Freien Radio Freistadt zu folgenden Zeiten ausgestrahlt:

Donnerstag, 16.9. um 08.00 Uhr

Samstag, 18. 9. Um 14.00 Uhr sowie Sonntag, 19.9 um 18.00 Uhr

Die Sondersendung kann auch nachgehört werden als Live-Stream auf http://www.frf.at sowie im online Archiv des Freien Radio Freistadt. Direktlink zur Sendung im Online Archiv  https://cba.fro.at/517414


Vorherige Seite: vor 2002
Nächste Seite: Anti Atom Netzwerk