Öffnungszeiten :
Mo - Do von 8.15  bis 13.00 Uhr
oder nach Vereinbarung




Presse Aussendungen

Seite 1 von 47   »

Donnerstag, 10 Februar 2022

Die Vorgangsweise der EU-Kommission, mit der sie versucht, Atomenergie und Erdgas durch die Hintertür als nachhaltig in die Verordnung zur Taxonomie aufzunehmen, ist völlig inakzeptabel und kann nur als arrogant, undemokratisch bezeichnet werden und übersteigt ihre Kompetenzen. Die EU-Kommission fügt damit der Europäischen Union nicht abschätzbaren Schaden zu. Das Anti Atom Komitee initiiert Gemeinderesolution zur Ablehnung dieses Vorschlages.

Montag, 03 Januar 2022

In Österreich gibt es einen breiten Konsens bei allen politischen Fraktionen, dass Atomenergie nicht als nachhaltig gelten kann und darf, und keinen Beitrag zum Klimaschutz leisten kann. Frankreich und ehemalige Oststaaten, wie Tschechien, Slowakei, Polen usw. lobbyieren massiv in Brüssel, Atomenergie als nachhaltige Energieform und damit als Klimaschutzmaßnahme in die Taxonomieverordnung aufzunehmen. Ein entsprechend skandalöser Vorschlag seitens Kommissionspräsidentin von der Leyen liegt seit 31.12.2021 kurz vor Mitternacht auf dem Tisch!

Mittwoch, 17 November 2021

Die beiden russischen Reaktoren vom Typ WWER 440 werden 2027 bzw. 2030 das Ende ihrer Betriebsbewilligungen erreicht haben und zu diesem Zeitpunkt 40 Jahre alt sein.

Nun soll die Laufzeit dieser Uraltreaktoren um 20 Jahre verlängert werden.

Das Anti Atom Komitee hat dazu eine klar ablehnende Stellungnahme an die finnischen Behörden geschickt.

Home Detail

Donnerstag, 08 Juli 2021

Unter Strom


Unter Strom

Eine gemeinsame Infoveranstaltung mit dem Verein Miteinander-Füreinander und der Klima-u. Energie Modellregion Sterngartl Gusental!

Unter Strp,
Zahlreiche Besucher beim Infoabend in Altenberg

 

 

Bei den beiden Abenden in Reichenau und Altenberg wird Manfred Doppler vom Anti Atom Komitee über die derzeitige Lage am Strommarkt berichten. Außerdem bringt Gerald Steinmaurer von der FH-Oö spannendes Wissen im Bereich Speicher und Sonnenstrom am eigenen Dach und für Fragen zum großen Thema Energiegemeinschaften und den damit verbundenen Möglichkeiten wird Sebastian Lassacher von 4Ward-Energy Rede und Antwort stehen.

Zum Abschluss der Veranstaltungen wird noch die Region Sterngartl Gusental ihre Pläne vorstellen, wie die Neuerungen, die das Gesetz mit sich bringen wird, möglichst schnell und einfach nutz- bzw. umsetzbar gemacht werden sollen und es wird auch der regionale Strommarktplatz der OurPower vorgestellt.

In diesem Sinne hoffen wir auf zwei spannende Abende mit interessanten Themen, zu denen der Verein Miteinander-Füreinander ganz im Sinne seines Namens einlädt. Vorbeischauen, informieren, diskutieren und aktiv werden ist das Motto!


Vorherige Seite: vor 2002
Nächste Seite: Anti Atom Netzwerk