Öffnungszeiten :
Mo - Do von 8.15  bis 13.00 Uhr
oder nach Vereinbarung




Presse Aussendungen

Seite 1 von 44   »

Mittwoch, 21 April 2021

Freistadt (OTS) - Am 26.4.1986 um 1:23:44 kam es im sowjetischen Atomkraftwerk Tschernobyl zur bisher größten Atomkatastrophe in der Geschichte. Durch eine Reihe von teilweise kriminellen Aktivitäten geriet Reaktor 4 völlig außer Kontrolle. Eine unkontrollierbare Kettenreaktion setzte ein, zerstörte den Reaktor und setzte Unmengen von Radioaktivität in die Umwelt frei und die Geschichte ist auch heute nicht zu Ende!

Was war passiert?

Freitag, 29 Januar 2021

Der walisische AKW Betreiber Horizon Nuclear Power hat seinen Antrag auf den Bau eines AKWs auf der britischen Halbinsel Wales zurückgezogen. Hauptgründe waren die unsichere Finanzierung des Projekts und der damit verbundene Ausstieg des japanischen Konzerns Hitachi. Atomgegner begrüßen neuerlichen Rückschlag der Atomlobby.

Home Detail

Dienstag, 12 Mai 2020

Schulvorträge im FRF


Das Anti Atom Komitee hält seit vielen Jahren rund 100 Schulvorträge pro Jahr an oberösterreichischen Schulen zum Thema Atomenergie, Klimaschutz und den Umgang mit unserer Erde als aktive Bildung und Bewusstseinsbildung unter den Jugendlichen. Dafür braucht es aber engagierte Lehrkräfte, die diese Vorträge organisieren.

Vier von ihnen,

Prof. Mag. Dr. Helmut Geroldinger, HAK Eferding und Rohrbach
Prof. Mag. Christian Buksnowitz, HAK 1 Wels
Prof. Mag. Reinhilde Spiekermann, BRG Enns und
Dir. Prof. Mag. Ulrike Weberndorfer, HLW Linz/Auhof

haben wir per Telefon ins Studio und vor den Vorhang geholt, um mit ihnen über ihre Motivation, die Vorträge des Anti Atom Komitees zu unterstützen und über ihre Einstellung zu diesen Themen zu reden.

Zur Sendung im Freien Radio Freistadt


Vorherige Seite: vor 2002
Nächste Seite: Anti Atom Netzwerk