Öffnungszeiten :
Mo - Do von 8.15  bis 13.00 Uhr
oder nach Vereinbarung




Presse Aussendungen

Seite 1 von 47   »

Dienstag, 24 Mai 2022

Die Strompreiserhöhungen der letzten Wochen machen deutlich, dass ein Teil des Stromes, der den Konsumenten als Ökostrom verkauft wird, in Gaskraftwerken produziert wurde, der mit Wasserkraftzertifikaten „grüngewaschen“ wurde! Das Anti Atom Komitee fordert von der Bundesregierung Einstellung der Kundentäuschung und Ausnutzung der Krisensituation auf Kosten der Stromkunden.

Mittwoch, 18 Mai 2022

Dem oö. IV Präsidenten dürfte offensichtlich entgangen sein, dass Atomenergie mittlerweile eine der teuersten Energieformen ist, keinen Beitrag zu einer Standortsicherung in OÖ. leisten könnte und nur weitere Anhängigkeiten vom Ausland schaffen würde. Das Anti Atom Komitee fordert den IV OÖ Präsidenten auf, sich zu informieren und keine Floskeln der Atomlobby zu wiederholen. 

Donnerstag, 10 Februar 2022

Die Vorgangsweise der EU-Kommission, mit der sie versucht, Atomenergie und Erdgas durch die Hintertür als nachhaltig in die Verordnung zur Taxonomie aufzunehmen, ist völlig inakzeptabel und kann nur als arrogant, undemokratisch bezeichnet werden und übersteigt ihre Kompetenzen. Die EU-Kommission fügt damit der Europäischen Union nicht abschätzbaren Schaden zu. Das Anti Atom Komitee initiiert Gemeinderesolution zur Ablehnung dieses Vorschlages.

Home Detail

Dienstag, 14 April 2020

ONLINE-PETITION! Kein Ausbau von bestehenden AKWs! – Kein Atommüll an der österreichischen Grenze!


Bisher konnten wir über 8.300 Unterschriften mit Hilfe vieler Gemeinden sammeln, über 13.000 Unterschriften haben wir Ende 2018 an die damalige Umweltministerin Köstinger übergeben:
Dafür möchten wir uns bei allen Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern sowie Gemeindebediensteten, die unsere Aktion immer wieder unterstützen, Listen auflegen sowie diese auch auf die Gemeindewebsites stellen, und der Bevölkerung die Möglichkeit zum Unterschreiben bieten, herzlichst bedanken!


 
  WEITERFÜHRUNG unserer Unterschriftenaktion und ONLINE-PETITION
 
die von österreichischen Anti Atom Organisationen mitgetragen werden.
 
Wenn wir ein Atommüllendlager an Österreichs Grenze verhindern wollen, sind alle Kräfte notwendig, die wir irgendwie aufbringen können, auch zur Unterstützung der tschechischen Gemeinden.
 
 
Ein Unterschriftenformular kann als PDF hier heruntergeladen werden.
Ebenfalls wurde eine Online-Petition gestartet.

 

Wegen des Widerstandes gegen ein Endlager in den betroffenen tschechischen Gemeinden selbst scheint sich nun aber eine sehr bedenkliche Entwicklung abzuzeichnen, die Mitsprache der betroffenen Gemeinden einzuschränken!

 

Es ist daher unbedingt notwendig, von der neuen Bundesregierung Aktivitäten dagegen erneut einzufordern, die auch sichtbar sind!

 

Das Anti Atom Komitee startet nun erneut eine Unterschriftenaktion gegen den unverantwortlichen Ausbau der Atomkraft und gegen ein Atommüllendlager an unserer Grenze, die wieder von österreichischen Anti Atom Organisationen unterstützt wird.
 

 

Ein Unterschriftenformular kann als PDF hier heruntergeladen werden.

Vorherige Seite: vor 2002
Nächste Seite: Anti Atom Netzwerk