Öffnungszeiten :
Mo - Do von 8.15  bis 13.00 Uhr
oder nach Vereinbarung




Presse Aussendungen

Seite 1 von 47   »

Dienstag, 24 Mai 2022

Die Strompreiserhöhungen der letzten Wochen machen deutlich, dass ein Teil des Stromes, der den Konsumenten als Ökostrom verkauft wird, in Gaskraftwerken produziert wurde, der mit Wasserkraftzertifikaten „grüngewaschen“ wurde! Das Anti Atom Komitee fordert von der Bundesregierung Einstellung der Kundentäuschung und Ausnutzung der Krisensituation auf Kosten der Stromkunden.

Mittwoch, 18 Mai 2022

Dem oö. IV Präsidenten dürfte offensichtlich entgangen sein, dass Atomenergie mittlerweile eine der teuersten Energieformen ist, keinen Beitrag zu einer Standortsicherung in OÖ. leisten könnte und nur weitere Anhängigkeiten vom Ausland schaffen würde. Das Anti Atom Komitee fordert den IV OÖ Präsidenten auf, sich zu informieren und keine Floskeln der Atomlobby zu wiederholen. 

Donnerstag, 10 Februar 2022

Die Vorgangsweise der EU-Kommission, mit der sie versucht, Atomenergie und Erdgas durch die Hintertür als nachhaltig in die Verordnung zur Taxonomie aufzunehmen, ist völlig inakzeptabel und kann nur als arrogant, undemokratisch bezeichnet werden und übersteigt ihre Kompetenzen. Die EU-Kommission fügt damit der Europäischen Union nicht abschätzbaren Schaden zu. Das Anti Atom Komitee initiiert Gemeinderesolution zur Ablehnung dieses Vorschlages.

Home Detail

Mittwoch, 06 Februar 2019

Ausgestrahlt Dezember 2018


Österreichische und Tschechische Gemeinden wehren sich gegen ein Endlager

400 Gemeinden aus OÖ und NÖ sowie 13.000 Bürger haben sich gegen ein grenznahes Atommüllendlager und gegen den Ausbau von AKWs in Tschechien ausgesprochen; auch tschechische Gemeinden wehren sich natürlich gegen ein Endlager.
 
Foto „Ausgestrahlt”.
Näheres darüber beantworten unsere Gäste im Studio des Freien Radio Freistadt.
Ing. Petr Nohava Bürgermeister von Pluhův Žďár und Mitglied der Plattform „Gegen das Endlager“ in Tschechien sowie Gabi Reitingerová und Ing. Pavel Vlček von der Bürgerinitiative OIŽP aus Budweis / České Budějovice.

„Tschechische Gemeinden brauchen Unterstützung auch aus Österreich! – Die Politik mit Umweltministerin Köstinger ist gefordert“, meint Sendungsgestalter und Geschäftsführer DI Manfred Doppler vom Anti Atom Komitee.
 

Vorherige Seite: vor 2002
Nächste Seite: Anti Atom Netzwerk