Öffnungszeiten :
Mo - Do von 8.15  bis 13.00 Uhr
oder nach Vereinbarung




Presse Aussendungen

Seite 1 von 45   »

Dienstag, 12 Oktober 2021

Das Geld der ÖsterreicherInnen fließt nach wie vor auch an Atomstromproduzenten. Auch nach Tschechien! Das Anti Atom Komitee fordert Offenlegung des Stromhandels und Beendigung der Irreführung der Stromkonsumenten durch Novelle der Stromkennzeichnung . 

Dienstag, 15 Juni 2021

Medienberichten zufolge soll es im chinesischen AKW Taishan zu einem möglicherweise schwerem Zwischenfall gekommen sein. Experten befürchten Austritt von radioaktiven Edelgasen aus undichten Brennelementen. Die österreichische Bundesregierung muss hier völlige Aufklärung einfordern.

Freitag, 14 Mai 2021

Die ursprünglich angesetzten Baukosten für den Bau des fünften Blockes sind bereits auf 200 Milliarden Kronen korrigiert worden– und diese werden weiter steigen. Die Problematik der Endlagerung noch gar nicht mitberücksichtigt. Die österreichische Bundesregierung muss die tschechische Regierung vom Ausbau der Erneuerbaren Energieträger überzeugen und verhindern, dass österreichische Steuermittel über EU Förderungen in den Ausbau der Atomenergie fließen, fordert das Anti Atom Komitee.

Home Detail

Dienstag, 07 Juli 2015

Ausgestrahlt auf dorfTV



 EU-Skandal AKW Hinkley Point C
 



Spannende Diskussion mit Univ.-Prof. Dr. Franz Leidenmühler und Univ.-Prof. Dr. Ferdinand Kerschner von der JKU Linz.
Moderation: Manfred Doppler und Elfriede Guttenbrunner

Das Video dazu auf dorfTV

dorfTV

Das Anti Atom Komitee diskutiert mit Europarechtler Uni.-Prof. Dr. Franz Leidenmühler über die EU-widrigen Förderungen für AKW Neubauten.
Österreich hat gemeinsam mit Luxenburg dagegen eine Klage beim Europäischen Gerichtshof eingebracht.
Mit dem Umweltrechtler Uni.-Prof. Dr. Ferdinand Kerschner wird die inakzeptable Haftpflicht von AKW Betreibern erörtert.

Vorherige Seite: vor 2002
Nächste Seite: Anti Atom Netzwerk