FRF Logo

Unsere Sendung "Ausgestrahlt"
jeden 2. Di im Monat 17:00
Öffnungszeiten :
Mo - Do von 8.15  bis 13.00 Uhr
oder nach Vereinbarung




Presse Aussendungen

Seite 1 von 26   »

Montag, 13 März 2017

******************************************************************
Montag, 13 März 2017

Presseaussendung von atomstopp_atomkraftfrei leben! Mütter gegen Atomgefahr und Anti Atom Komitee

"6 Jahre ist es her, dass mit der Atomkatastrophe in Fukushima einmal mehr bewiesen wurde: Atomkraft ist letztendlich nicht beherrschbar. Noch heute leiden Tausende unter den Folgen, gesundheitlich, wirtschaftlich, sozial - und ein Ende ist nicht abzusehen.
Freitag, 10 März 2017

Am 11.März 2011 kam es im japanischen Atomkraftwerk Fukushima zur größten Atomkatastrophe nach Tschernobyl.

Nach einem schweren Erdbeben und einem Tsunami fiel die Kühlung in drei Reaktoren aus. Es kam in diesen Reaktoren zu unbeherrschbaren Kernschmelzen und Explosionen, die weite Teile Japans radioaktiv verseuchten,.............und die Verseuchung geht weiter!!!

Diese Seite drucken

Home Detail

Mittwoch, 12 November 2014

PODIUMSDISKUSSION


„Ist Österreich wirklich atomstromfrei?“


Diskussion Plakat


Mittwoch, 26. November 2014 um 09.00 Uhr
im Wissensturm der Stadt Linz


Wir möchten in dieser Diskussion der Sache auf den Grund gehen, ob das derzeitige System der Stromkennzeichnung und Stromzertifizierung sicherstellt, dass kein Geld von österreichischen Stromkunden an Atomstromproduzenten fließt.

Der nur dann wäre gewährleistet, dass Österreich atomstromfrei ist.

Wir erwarten uns eine spannende Diskussion mit dem Publikum, den Medienvertretern und  folgenden Podiumsteilnehmern:

LR Rudi Anschober   (OÖ Landesregierung)
Mag. Roland Jöbstl   (Umweltdachverband)
Ing. Otto Kalab   (OÖ. Wirtschaftskammer)
Wilfried Klauss   (Alpen Adria Energie Vertrieb GmbH)
Mag. Erwin Mayer   (ö. Kleinwasserkraft)
Dr. Harald Proidl   (e-control)
DI Christoph Walchhofer   (Linz AG)
 
Moderation: DI Manfred Doppler   (Anti Atom Komitee)
 
Wir würden uns freuen, wenn viele diese Möglichkeit nützen würden, an dieser Diskussion mitzuwirken!
Unsere Medienpartner bei dieser Veranstaltung sind
das dorfTV Linz sowie das Freie Radio Freistadt

Vorherige Seite: vor 2002
Nächste Seite: Sponsoren