Öffnungszeiten :
Mo - Do von 8.15  bis 13.00 Uhr
oder nach Vereinbarung




Presse Aussendungen

Seite 1 von 46   »

Mittwoch, 03 November 2021

Auch bei der Klimakonferenz in Glasgow nicht!

Länder wie Frankreich, Tschechien, die Slowakei u.a. fordern, dass Atomenergie als nachhaltig in die EU Taxonomie aufgenommen wird. Präsidentin Von der Leyen und die EU – Kommission scheinen vor der Atomlobby in die Knie zu gehen. Das EU – Parlament ist noch dagegen. 

Die Entscheidung darüber wurde in Brüssel erneut verschoben. 

Donnerstag, 14 Oktober 2021

Atomlobby versucht Atomenergie als Klimaschutz zu verankern. Österreichs Vertreter müssen in Brüssel geschlossen dagegen auftreten. Aufschrei muss auch in Österreich gehört werden.

Dienstag, 12 Oktober 2021

Das Geld der ÖsterreicherInnen fließt nach wie vor auch an Atomstromproduzenten. Auch nach Tschechien! Das Anti Atom Komitee fordert Offenlegung des Stromhandels und Beendigung der Irreführung der Stromkonsumenten durch Novelle der Stromkennzeichnung . 

Home Detail

Mittwoch, 12 November 2014

PODIUMSDISKUSSION


„Ist Österreich wirklich atomstromfrei?“


Diskussion Plakat


Mittwoch, 26. November 2014 um 09.00 Uhr
im Wissensturm der Stadt Linz


Wir möchten in dieser Diskussion der Sache auf den Grund gehen, ob das derzeitige System der Stromkennzeichnung und Stromzertifizierung sicherstellt, dass kein Geld von österreichischen Stromkunden an Atomstromproduzenten fließt.

Der nur dann wäre gewährleistet, dass Österreich atomstromfrei ist.

Wir erwarten uns eine spannende Diskussion mit dem Publikum, den Medienvertretern und  folgenden Podiumsteilnehmern:

LR Rudi Anschober   (OÖ Landesregierung)
Mag. Roland Jöbstl   (Umweltdachverband)
Ing. Otto Kalab   (OÖ. Wirtschaftskammer)
Wilfried Klauss   (Alpen Adria Energie Vertrieb GmbH)
Mag. Erwin Mayer   (ö. Kleinwasserkraft)
Dr. Harald Proidl   (e-control)
DI Christoph Walchhofer   (Linz AG)
 
Moderation: DI Manfred Doppler   (Anti Atom Komitee)
 
Wir würden uns freuen, wenn viele diese Möglichkeit nützen würden, an dieser Diskussion mitzuwirken!
Unsere Medienpartner bei dieser Veranstaltung sind
das dorfTV Linz sowie das Freie Radio Freistadt

Vorherige Seite: vor 2002
Nächste Seite: Anti Atom Netzwerk