FRF Logo

Unsere Sendung "Ausgestrahlt"
jeden 2. Di im Monat 17:00
Öffnungszeiten :
Mo - Do von 8.15  bis 13.00 Uhr
oder nach Vereinbarung




Presse Aussendungen

Seite 1 von 29   »

Donnerstag, 07 Dezember 2017

Mit den Plänen zum Ausbau des Atomkraftwerks Paks II setzt sich Ungarn ohne Ausschreibungsverfahren über EU-Recht hinweg und die EU-Kommission stimmt zu. Anti Atom Komitee appelliert: Neue Bundesregierung muss von EU-Kommission Einhaltung der eigenen Regeln fordern.
Montag, 09 Oktober 2017

Das Anti Atom Komitee fordert Offenlegung des Stromhandels und Beendigung der Irreführung der Stromkonsumenten.

 Der Anstieg der österreichischen Zertifikate zur Stromkennzeichnung im heute veröffentlichten Stromkennzeichnungsbericht der e- control bedeutet kein Weniger an Atomstrom in unserem Stromnetz! Das Geld der ÖsterreicherInnen fließt nach wie vor auch an Atomstromproduzenten.

 

Montag, 02 Oktober 2017

Wegen des großen Widerstandes in den tschechischen Gemeinden, gibt es bei der Suche nach einem Standort für ein Atommülllager eine beunruhigende Entwicklung – Durchsetzbarkeit steht im Vordergrund auf Kosten der Sicherheit.

Die neue Gemeinderesolution und die Unterschriftenaktion des Anti Atom Komitees gegen ein grenznahes Atommülllager in Tschechien erweisen sich als großer Erfolg.

Diese Seite drucken

Home Detail

Donnerstag, 25 Juni 2015

Unser Infostand am "TAG DER SONNE" beim Genussmarkt in Freistadt am 26. Juni 2015


ATOMSTROM – NICHT MIT MEINEM GELD!

DER UMSTIEG auf ÖKOSTROMANBIETER ist GANZ EINFACH und macht sich bezahlt!

Infos und Tipps dazu gab es bei unserem Infostand und gibt es selbstverständlich weiterhin über unser Büro.

Die EU-Richtlinie 2009/28EG erlaubt den getrennten Handel von Strom und Zertifikaten:
Der Stromhändler kauft Atomstrom und erwirbt dazu ein Wasserkraftzertifikat, vorzugsweise aus Norwegen – fertig ist der Ökostrom!
So gelangt nach wie vor Atomstrom zu uns.


Als tatsächliche Anbieter von Strom ohne jeglichen Atomenergieanteil treten in Österreich nur die Ökostrom AG (www.oekostrom.at) und die AAE Naturstrom Vertrieb GmbH (www.aae-energy.at) mit jeweils 100 % Ökostrom in Erscheinung, die Vorarl­berger Kraftwerke AG (www.vkw.at) mit einem geringen Anteil an fossiler Energie.


Der Bezug von Ökostrom kommt nicht teurer und ist ein wesentlicher Faktor zu einer österreich- und eurpaweiten atomstromfreien Zukunft!

Kein Geld von Ihrer Stromrechnung fließt mehr in die Taschen von AKW-Betreibern.
Unser Flyer dazu als PDF:


Flyer Umstieg

Vorherige Seite: vor 2002
Nächste Seite: Sponsoren