Öffnungszeiten :
Mo - Do von 8.15  bis 13.00 Uhr
oder nach Vereinbarung




Presse Aussendungen

Seite 1 von 36   »

Montag, 30 September 2019

Wie der französische Atomkonzern EdF mitteilte, werden sich die Baukosten von Hinkley Point C weiter erhöhen. Ein finanzielles Desaster ist schon vor Baubeginn absehbar und die britischen Stromkunden stecken 35 Jahre in einer finanziellen Zwangsjacke.

Modell des britischen AKW Hinkley point C

Foto:https://en.wikipedia.org/wiki/en:Creative_Commons

Mittwoch, 11 September 2019

Über eine Million Kubikmeter von radioaktiv verseuchtem Wasser aus den Atomruinen in Fukushima wird mittlerweile in riesigen Tanks gelagert, die teilweise undicht sind. Nun wird der Platz knapp und das Wasser soll nun im Pazifik entsorgt werden.

Mittwoch, 04 September 2019

Anti Atom Komitee begrüßt Parteienallianz gegen Atomkraft als Selbstverständlichkeit Gegen den Ausbau des AKWs Dukovany und gegen den Bau eines grenznahen Atomülllagers gibt es seit November 2012 einen parteiübergreifenden Entschluss des Nationalrates. Das Anti Atom Komitee fordert Weiterführung des Parteienkonsenses, der bereits seit sieben Jahren eine Selbstverständlichkeit sein sollte und startet grenzüberschreitende Unterschriftenkampagne!

Home Detail

Mittwoch, 05 Februar 2014

Die Reise zum sichersten Ort der Erde


Großer Andrang beim Filmabend!
Das Interesse überstieg bei weitem die räumlichen Möglichkeiten und so konnten leider nicht alle Besucher im Saal 2 des Kinos Freistadt Platz finden.
Der Film wird daher am Freitag, 7. Februar um 17.45 Uhr im Kino Freistadt noch einmal gezeigt.
Podiumsdiskussion



Der Film dokumentiert die bislang (?) erfolglose Suche nach einem Endlager für strahlende Abfälle – neben den bekannten Risiken der Atomkraft und der erwiesenen Unwirtschaftlichkeit von Kernkraftwerken ein weiteres Argument gegen Atomenergie – ohne je voreingenommen zu wirken. Die Fakten sprechen für sich!


Es folgte eine Diskussion mit Fragen aus dem Publikum sowie profunden Hintergrundinformationen und Erläuterungen.

Mitveranstalter und Gäste:
Mütter gegen Atomgefahr Freistadt
Calla (CZ)
DI Dalibor Stráský, Anti-Atombeauftragter des Landes OÖ
LR Rudi Anschober, Landesrat für Umwelt, Energie, Wasser und KonsumentInnenschutz
Mag. Christian Jachs, Bürgermeister von Freistadt und Vorstandsmitglied des Anti Atom Komitees
Local-Bühne Freistadt
Freies Radio Freistadt FRF
Dorf TV

Vorherige Seite: vor 2002
Nächste Seite: Anti Atom Netzwerk